X-Valve 2.0 Tuning Ventil / Export Kit für Umarex HDR68 Revolver (>30 Joule)
Artikelnummer: 7009

49,95

Lieferzeit: ca. 0 Werktage

Zur Zeit nicht auf Lager
Teile uns
Produktbeschreibung

X-Valve Tuning Ventil für den Umarex HDR68 T4E Homedefense Revolver mit bis zu 30 Joule Leistung!

Auch das HDR68 X-Valve ist in der neuen Version 2.0, mit noch einfacherem Einbau des Druckkammer Einsatzes, gefertigt. Die X-Valve 2.0 Version verfügt jetzt über einen O-Ring. Dadurch lässt sich das Bauteil einfacher einpressen, hält trotzdem sicher und zuverlässig in Position und lässt sich auf Wunsch auch ganz einfach wieder entfernen. Ein wirklich durchdachtes Upgrade für den Fall, dass man es schnell zurück bauen möchte.

Das neue X(pansion)-Valve 2.0 Tuning Ventil für den Umarex HDR68 Revolver ist das langersehnte Export Kit, das sich die Nutzer dieser hocheffektiven Selbstverteidigungswaffe schon seit einer ganzen Weile gewünscht haben. Durch den Einbau steigert man die Leistung des HDR68 Revolvers von ca. 7,5 Joule auf bis zu 30 Joule und darüber hinaus. – Entsprechende Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, denn Co2 dehnt sich stärker aus, je wärmer es ist.

 

Das X-Valve 2.0 Kit bietet dabei 2 Leistungsstufen, die sich durch die verschiedenen Einbauvarianten ergeben.

Für ca. 20 Joule Leistung: Einbau des X-Valve Pressure Chamber Inlays / Druckkammer Einsatz in den Griff + Entfernen des Druckkammer Inlays in der Waffe.

Für ca. 30 Joule Leistung: Einbau des X-Valve Pressure Chamber Inlays / Druckkammer Einsatz in den Griff + Entfernen des Druckkammer Inlays in der Waffe + Einbau des mitgelieferten X-Valve 2.0 Valve Pin (Bolzen Ventilstift).

Alle Bauteile sind aus hochfestem und rostfreiem Edelstahl gefertigt für maximale Haltbarkeit.

Lieferumfang des X-Valve 2.0 Tuningventils für den Umarex HDR68 Revolver:

1x Pressure Chamber Inlay / Druckkammer Einsatz für Umarex HDR68 Revolver (Neues Design mit O-Ring)

1x X-Valve Pin (Bolzen Ventilstift) für Umarex HDR68 Revolver Modelle

ACHTUNG – Das X-Valve ist ein EXPORT VENTIL. Der Einbau ist in Deutschland gem. Waffengesetzt verboten! Außerdem führt der Einbau zum Verlust der Garantie- und Gewährleistungsansprüche.